stern-Skandal Hitler-Tagebücher



ANMELDEN UND DIESEN FILM BUCHEN
Nach 25 Jahren des Schweigens: Gerd Heidemann deckt den historischen und den juristischen Skandal um die gefälschten Hitler-Tagebücher des...
Magazins stern auf.

Vor 25 Jahren trat das Magazin stern mit der Weltsensation der entdeckten Hitlertagebücher an die Öffentlichkeit und schon zwei Ausgaben, am 6. Mai 1983, später mußte man eingestehen, daß man dem ebenso schlitzohrigen wie handwerklich zweifellos genialen Fälscher Konrad Kujau aufgesessen war. Mit dem stern hatten aber auch zahlreiche andere Medien wie der z.B. der Spiegel mit der "Ware Hitler" Kasse gemacht und in Wahrheit doch nur echte Kujaus publiziert.

Bauernopfer von Justiz und der Verlagsleitung von "Gruner+Jahr" war damals Gerd Heidemann, der als einziger Journalist in einem höchst fragwürdigen Prozeß verurteilt wurde. Gerd Heidemann bricht erstmals im Fernsehen sein Schweigen.

Spiegel, stern, die Münchner AZ und viele andere waren längst vor den Hitlertagebüchern auf Konrad (Conny) Kujau hereingefallen und hatten aus einem Sammelwerk mit vermeintlichen Hitlergemälden und -zeichnungen mit traumwandlerischer Sicherheit stets und ausschließlich echte Kujau-Hitlers abgedruckt. (s. Dok.)

Den Vogel schoß der selbsternannte Papst der BRD-Hitlerforschung ab: In dem Sammelband über die Frühschriften des Diktators Prof. Eberhard Jäckel findet über zehn Prozent Kujaufälschungen als echte Hitlerdokumente ausgegeben. Selbst das Cover des Hitlerforschers stammt aus Kujaus Feder. (s. Dok.) Jäckel hat sein hochpreisiges Standardwerk nie vom Markt genommen. Lediglich in einer kleinen Notiz in der Fachzeitung der Historikerzunft wies er auf Unstimmigkeiten hin. Und Jäckel, der später beim stern-Skandal voller Häme zu den besonders Klugen avancierte, kümmerte sich vor seiner Veröffentlichung nie um die Klärung der Echtheit. Erst als Zweifel auftauchten (und er mit seinem Buch schon Kasse gemacht hatte), wandte er sich an Bundesarchiv und BKA. (s. Dok.)

Die Redaktion Zeitgeschichte des stern kaufte, um das erwartete Millionengeschäft nicht zu verpassen, Kujau über 60 Hitlertagebücher ab, um sie dann auf Drängen von Gerd Heidemann endlich auf Echtheit prüfen zu lassen. (Das journalistisch einzig vernünftige Drängen Heidemann wurde ihm im späteren Prozeß oft als Schauprozeß im Auftrag des stern kritisiert auch noch zum Vorwurf gemacht.

Das einzig Echte an der kompletten Tagebuchgeschichte ist die von Heidemann recherchierte Fundstory. Ganz im Stil des Starreporters mit der Trüffelnase für exklusive Geschichten hatte Heidemann die wahre Geschichte eines Flugzeugs, das am 20. April 1945 die Reichshauptstadt gen Salzburg verlies mit persönlichen Dokumenten und Aufzeichnungen Hitlers, die wie er seinem persönlichen Flugkapitän, Hans Baur sagte Zeugnis von Hitlers politischen Plänen und Absichten ablegten. Dieses Flugzeug stürzte im sächsischen Börnersdorf ab und zerschellte. Die Kisten aus der Reichskanzlei sind bis heute verschollen. Diese wahre Geschichte nutze Kujau, der Hans Baur kannte, für seine Legende und alle fielen darauf herein. Das Bundesarchiv übertrug Gerd Heidemann die Veröffentlichungsrechte an Hitler, so daß der stern-Publikation nichts mehr im Wege stand. (s. Dok.)

Als der stern nach Millionenzahlungen an Kujau endlich die Gutachter bemühte, bescheinigte die befragten deutschen (Arnold Rentz), schweizer (Max Frei-Sulzer), US-amerikanischen (Ordway Hilton) und britischen (Sir Hugh Trevor-Roper) Gutachter ebenso wie das LKA Rheinland-Pfalz deren Echtheit. Lediglich das Gutachten des BKA stand noch aus. Thomas Walde, Leiter der Zeitgeschichte beim stern, bat eher halbherzig beim BKA um grünes oder rotes Licht dabei waren die Druckmaschinen schon angeworfen. (s. Dok.)

In der sich nach der geplatzten Fälschung anschließenden Prozeßposse, bei der Heidemann z. B. seine sämtlichen mitgeschnittenen Telephongespräche mit Kujau, die dessen komplettes Lügengebäude entlarven und das Eingeständnis, die Millionen bekommen zu haben, enthalten, nicht verwenden durfte. Von der kompletten, involvierten stern-Mannschaft und von den Geldgebern aus der Verlagsleitung wurde niemand zu Rechenschaft gezogen. Hier schien die Hamburger Justiz zu kneifen. Lediglich der kleine Reporter Heidemann wurde belangt und zu vier Jahren und acht Monaten Gefängnis verurteilt zwei Monate mehr als der Betrüger und Fälscher Konrad Kujau. Und als Kujau später seiner Großnichte Petra Kujau offenbarte wie sie später mehrfach berichtete - daß Heidemann die Millionen natürlich nicht habe und Petra Kujau nichts von Onkel Conny wegwerfen dürfe, um den Hinweis auf den Verbleib des Geldes nicht versehentlich zu vernichten, sah man sich bei der Hamburger Justiz natürlich nicht bemüßigt, ein Wiederaufnahmeverfahren zu eröffnen: Heidemann blieb das Bauernopfer.

Und er blieb der, der mit seinem Nazisammeltick bis heute gerne in die braune Ecke gestellt wird. Schließlich hatte er ja auch Görings Jacht Carin II gekauft. Daß dies mit Geldern von stern-Herausgeber Henry Nannen geschah und daß Heidemann einen stern-Vertrag (s. Dok.) hatte, an Bord seines Schiffes Bordgespräche mit NS-Prominenz zu führen, wird natürlich verschwiegen ebenso wie auch der Eintrag im Gästebuch vom linken Gewissen des stern, Erich Kuby, der im weinseeligen Gespräch mit Waffen-SS-General Wolff das herrliche Dritte Reich auferstehen ließ. (s. Dok.)

Die Geschichte der Hitlertagebücher des stern ein Historiker- und Justizskandal und ein Stück typisch verlogener Geschichte der BRD und ihrer Medien.

Mehr Informationen zum Thema unter:

jungemedienhamburg.wordpress.com

Diese Sendung wurde am 05.05.2008 in Hamburg aufgezeichnet.


Länge ca. 68 Minuten

Stern-Titelblatt
Stern-Titelblatt

Gegen den Strom

Impf-Wahn

Dass es nicht mit rechten Dingen zugehen kann bei der angeblichen Schweinegrippe-Pandemie, scheint mittlerweile unumstritten. Zu viele Widersprüche, zu viele auch hochrangige Bedenkenträger haben die Menschen vorsichtiger werden lassen und kritischer gegenüber den Heilsverkündigungen der Politiker, der sogenannten Schulmedizin und der Mainstream-Medien. Das staatlich verordnete Impf-Szenario war bisher ein Flopp. Millionen ungenutzter Impfdosen sollen jetzt so die letzten Meldungen in der Dritten Welt an den Mann und die Frau gebracht werden; als Entwicklungshilfe
Gegen den Strom

Die Maya und die Wendezeit 2012

Der Autor, Wirtschafts- und Sozialwissenschaftler Dr. Peter Ruppel ist geübt darin, die zahllosen Aspekte der Maya-Kultur sowohl für Kenner dieser Epoche als auch für interessierte Laien abzuschlüsseln. So erläutert er gerne, wie der Kalender der Maya, der für das Jahr 2012 eine fundamentale Wende voraussagt, wirklich zu verstehen ist.
Gegen den Strom

Kontakt zu Verstorbenen

Wenn John Olford von seinem Erlebnissen als Medium berichtet, dann wird die Welt der sogenannten Verstorbenen sehr plastisch nachvollziehbar und erstaunlich lebendig. Wie funktioniert Sex im Jenseits? Wie fühlt sich die Begegnung mit der angekündigten Reinkarnation eines kleinen Kindes an? Warum dauert es eine Weile, bis die Toten aus unserer Welt Zeit für ein erstes "Gespräch" mit ihrem Medium in ihrer anderen Welt haben?

Gegen den Strom

Philippinische Wunderheiler

Der Autor Jay Goldner möchte im Gespräch mit Michael Vogt mit den Vorurteilen gegenüber philippinischen Wunderheilern aufräumen. Meist aufgrund von Falschinformationen würden die abstrusesten Theorien über die Arbeit dieser Männer verbreitet. Doch nicht die exotischen Heiler seien die Betrüger, sondern deren Kritiker, die - ohne das Phänomen je gründlich vor Ort untersucht zu haben - nur Ablehnung als Meinung zuließen.
Gegen den Strom

Gentechnik

Der Dipl. Landwirt Gottfried Glöckner zählte zu jenen Bauern, die zunächst von den Vorteilen des Genmais überzeugt waren. Er baute gentechnisch veränderten Mais an und verfütterte diesen anschließend an seine Rinder.
Gegen den Strom

Es begann in Babylon

Gibt es einen Höchsten Gott, einen Urvater? Gibt es daneben noch weitere Götter? Und wenn ja, haben diese auch die Menschen erschaffen? Dr. Jan Erik Sigdell geht anhand alter Keilschrifttafeln dem Ursprung der Menschheit auf den Grund und wertet die babylonisch-sumerische Überlieferung nach neuestem wissenschaftlichem Forschungsstand umfassend aus. Es stützt sich auf zahlreiche, anderswo nur schwer zugängliche wissenschaftliche Publikationen. Kann es z. B. sein, dass im ersten Buch Mose das erste Kapitel fehlt?

Gegen den Strom

Innovationsoffensive und der Staat schläft weiter

Die Schaffung neuer Arbeitsplätze ist ein Thema, das die politische Diskussion immer wieder bestimmt. Ganz aktuell sehen wir das auch jetzt im Wahlkampf für die Bundestagswahl 2009, wo Frank Walter Steinmeier ein Programm mit dem Titel "Die Arbeit von morgen" auflegt.
Gegen den Strom

Der Krieg, der viele Väter hatte

Am 1. September 2009 jährt sich der Beginn des 2. Weltkrieges zum 70. Mal. Dies wird der Anlaß einer breiten Berichterstattung zu diesem Thema sein, bei dem insbesondere seitens der internationalen Zeitgeschichtsforschung in den USA, UK, Israel und Rußland in den vergangenen Jahren und Jahrzehnten immer wieder neue Aspekte erforscht und publiziert wurden, die keinerlei Eingang in die bundesdeutschen Geschichtsbücher, die BRD-Medien oder den offiziellen Politikverlautbarungen gefunden haben.
Gegen den Strom

Volksinitiative gegen das Finanzkapital

Die gegenwärtige Wirtschaftskrise ist auch ein Wirtschaftskrieg: der Angriff des internationalen Finanzkapitals auf den Rest der Welt. Dabei kämen "finanzielle Massenvernichtungswaffen" zum Einsatz, die nicht nur aus der Realwirtschaft, sondern vor allem aus dem fiktiven Kapital des Spekulationscasinos munitioniert seien, meint der Publizist, Journalist und Marxist Jürgen Elsässer. Was wir bisher erlebt haben, wären lediglich erste Geplänkel mit diesen Waffen der Hauptstoß steht noch bevor!

Gegen den Strom

RAF im Auftrag der Geheimdienste?

Ins deutsche Kollektivgedächtnis hat er sich tief eingefräst der Terror der "Roten Armee Fraktion", kurz "RAF". Ein Ereignis des berüchtigten Terrorjahres 1977 ist dabei noch besonders in Erinnerung: die Ermordung Siegfried Bubacks am 7. April.
Gegen den Strom

Bilderstürmerei im 21. Jahrhundert

Wer Bücher verbrennt, verbrennt auch Menschen ein Satz, der grausame Wirklichkeit erlangt hat. Schlimmer noch als Bücherverbrennung und Ausdruck absoluter Barbarei ist die Vernichtung von unwiederbringlichen Unikaten, von Kunstwerken, die es nur ein einziges Mal gibt und bei denen die Vernichtung daher endgültig ist geschehen in Deutschland im 21. Jahrhundert.
Gegen den Strom

Rettungsanker Gold

Ein finanzieller Vulkan grollt. Der unvermeidliche Ausbruch schickt erste Vorbeben. Die gewaltigste Finanzkrise und die größte durch Steuergeld gedeckte Rettungsaktion aller Zeiten laufen. Fundamentale Dollarschwäche, absurd expandierende Geldmengen, Bankenpleiten als Tagesroutinen, Bankrott ganzer Länder und Erweiterung der New Yorker Schuldenuhrskala um zwei Stellen, machen von sich reden.

Gegen den Strom

Entgiften statt Vergiften

Gesundheit ist nicht nur das Wegbleiben von Krankheit. Gesundheit ist ein Zustand, der sich unter den gegebenen Umständen als ein optimales Zusammenwirken aller Funktionen auf körperlicher, geistiger und emotionaler Ebene ergibt. Jeder Organismus ist auf Gesundheit gepolt und bringt sich immer in den bestmöglichen Zustand - wenn wir nicht dazwischen funken.
Gegen den Strom

Afghanistan: die Bundeswehr in tödlicher Mission

Der Einsatz deutscher Soldaten in Afghanistan wird immer riskanter. Schuld daran ist eine Politik, die mit militärischen Mitteln vorgeblich Frieden in das Land am Hindukusch bringen will. Die wahren Motive des Nato-Einsatzes werden verschwiegen: Es geht um Rohstoffe, um den Bau von Pipelines und nicht zuletzt um strategische Vorteile gegenüber dem Iran und China. So wird Terror nicht bekämpft, sondern erzeugt, so Christoph R. Hörstel, laut Focus der beste Kenner des Landes.
Gegen den Strom

Finanzkrise Versagen der Politik

Die schlimmste Weltwirtschaftskrise seit dem Schwarzen Freitag 1929 bedroht uns alle. Nach dem Zusammenbruch des amerikanischen Hypothekenmarktes und der Pleite der US-Bank Lehmann Brothers ist nichts mehr wie zuvor. Die größten Banken geraten ins Trudeln, einstmals mächtige Industriekonzerne stehen am Abgrund.

Gegen den Strom

Auftrag Irreführung: Wie die Stasi im Westen Politik machte

Der frühere Oberstleutnant der Hauptabteilung Aufklärung des Ministeriums für Sicherheit (MfS), Günter Bohnsack, gilt bei vielen seiner ehemaligen Genossen als Nestbeschmutzer und Verräter. Telefonisch erreichen ihn Beschimpfungen und Drohungen.
Gegen den Strom

Vorsicht Gift: die EU-"Spar"lampe

Aus ganzheitsmedizinischer Sicht käme das Verbot der Verwendung von Glühlampen einer staatlich verordneten Körperverletzung gleich, solange kein gleichwertiges Leuchtmittel zur Verfügung steht.
Gegen den Strom

Finanzkrise und Globalisierungschaos

Ist die Globalisierung ein unabänderlicher und notwendiger wirtschaftlicher und gesellschaftlicher Fortschritt? Oder ist sie der Untergang des Mittelstandes, der Demokratie, der Volksgemeinschaft und der Nationen? Wie kann die Welt angesichts der Finanz- und Wirtschaftskrise dem Globalisierungschaos entkommen?

Gegen den Strom

Fall Mannichl

Nach dem Bekanntwerden erheblicher Ungereimtheiten im Fall Alois Mannichl, wehrt sich die Staatsanwaltschaft gegen den Vorwurf, zu langsam, zu einseitig und in die falsche Richtung zu ermitteln. Angeblich wurde der Passauer Polizeidirektor von einem Rechtsextremen niedergestochen. Der zuständige Leitende Oberstaatsanwalt Helmut Walch sagte der Süddeutschen Zeitung, der Fall Mannichl sei anfangs "von einer Dynamik gewesen", die ein anderes Vorgehen unmöglich gemacht habe.
Gegen den Strom

Versteckte Botschaften

Ein im Schuhabsatz versteckter Mikrofilm, das Tarnen einer Spionagenachricht als Zigarrenbestellung, das Schreiben mit Geheimtinte - dies sind nur drei von unzähligen Beispielen für versteckte Botschaften. Fachleute bezeichnen dieses Verbergen und Schmuggeln von Nachrichten als "Steganografie" (Datenschmuggel).
Gegen den Strom

Krank durch Impfen

Anita Petek von der AEGIS Schweiz (AEGIS heißt griechisch Schutzschild und steht auch als Akronym für "Aktives Eigenes Gesundes Immun-System" und "Alle Eltern für Gesundheit, Impffreiheit und Selbstbestimmung") zählt zu den renommiertesten Impfkritikern Europas.

Gegen den Strom

Political Correctness

Wenn ein langjähriger und erfolgreicher Politiker seiner Partei nach Jahrzehnten den Rücken kehrt, müssen die Gründe gravierend sein - und erst Recht der Anlaß. Beim langjährigen CDU-Vorsitzenden und stellvertretenden Bezirksbürgermeister in Köln-Ehrenfeld war das der Fall.
Gegen den Strom

Angriff der Heuschrecken

Peter Feist, DDR-Philosoph und Friedensforscher, ist zusammen mit Jürgen Elsässer Mitbegründer der "Volksinitiative gegen das Finanzkapital", mit der eine politische "Querfront" von "Gauweiler bis Lafontaine" angestrebt wird, um die aktuellen Attacken des US-Finanzkapitals abzuwehren.
Gegen den Strom

Der verratene Widerstand

Wolfgang Eggert, Historiker und Publizist, belegt im Interview mit Michael Vogt, dass die Westalliierten 1944 nicht nur begeistert über das Scheitern des Attentats auf Hitler waren, sondern die Vertreter des Deutschen Widerstands verraten und zum Teil ihren Gegnern im NS-System ans Messer lieferten.

Gegen den Strom

Patientenfalle Privatisierung

Als sich vor einem Jahr 7.000 von 8.000 bayerischen Hausärzten zu einer Protestveranstaltung in Nürnberg trafen, war dies die größte und eindrucksvollste Demonstration dieser Art seit Bestehen der gesetzlichen Krankenversicherung. Doch keine der großen Zeitungen brachte einen adäquaten Artikel, kein Sender ging auf diese Demonstration ein. Die allermeisten Hausärzte eines der reichsten Bundesländer drohten mit Widerstand, und niemanden interessierte es.
Gegen den Strom

Parteienfilz in Deutschland

Die Bürger hierzulande stehen der Politik zunehmend skeptisch gegenüber. Die viel zitierte Politikverdrossenheit ist aber in Wirklichkeit eine Systemverdrossenheit. Das System der Parteiendemokratie wird zunehmend abgelehnt. Die Bürger wissen ganz genau, dass die Parteien in der Regel mit sich selbst beschäftigt und Mandatsträger in erster Linie ihrer Partei verpflichtet sind.
Gegen den Strom

EU - Frieden statt Krieg

Der Vertrag von Lissabon legt fest, dass Truppen von EU-Mitgliedstaaten für weltweite Militär- und Kampfeinsätze zur Verfügung stehen müssen. Er schreibt den Mitgliedsstaaten vor, ihre Militärausgaben zu erhöhen und räumt weder dem Europäischen Parlament noch dem Europäischen Gerichtshof Mitentscheidungsrechte in außen- und militärpolitischen Fragen ein.

Gegen den Strom

Mafialand Deutschland

"Auch deutsche Politiker stehen auf unserer Gehaltsliste. Das große Geld kann man nur verdienen, wenn die Politik mitmacht." (Capo, Pate der Mafia). Jürgen Roth, einer der besten investigativen Journalisten Deutschland, zeigt erstmals, wie die gefährlichsten Mafiaorganisationen Ndrangheta und die Russenmafia Deutschland mit Hilfe von Politik und Wirtschaft unterwandern.
Gegen den Strom

Wem nützt die Klimalüge?

Die Klima-Katastrophe sei ein Konstrukt, das das IPCC - die oberste Weltklimabehörde - als Behauptung durch ihre Direktion verbreiten läßt. Den Menschen als Verursacher dieser fiktiven Katastrophe darzustellen, sei bereits vor Geburt des IPCC als dessen Aufgabe festgelegt und beschlossen worden. Das zumindest behauptet Buchautor Hartmut Bachmann im secret.TV-Interview.
Gegen den Strom

Der Fall Peggy

Der Alptraum jeder Eltern: Am 7. Mai 2001 verschwindet die damals 9-jährige Schülerin Peggy Knobloch spurlos. Und obwohl es bis zum heutigen Tag keinen Hinweis von ihr gibt und auch die Leiche nie gefunden wurde, sitzt der geistig behinderte Ulvi Kulac als ihr mutmaßlicher Mörder im Gefängnis. Gegen die Mutter von Peggy, Susanne Knobloch, wurde mysteriöserweise nie ermittelt, obwohl ihr öffentlich der Vorwurf des sexuellen Mißbrauchs an ihrem Kind gemacht wurde.

Gegen den Strom

Die Geldgier der Kommunen

Der einstige "Finanzmakler" Hans-Jürgen Koch (wegen Kapitalanlagen-Betrug, Steuerhinterziehung und Urkundenfälschung in mehr als 200 Fällen mit internationalem Haftbefehl gesucht) hatte in den 1990er Jahren Finanzgeschäfte zwischen 350 CDU-/CSU-geführten Landkreisen, Gemeinden und Städten vermittelt. Als die dadurch verursachte Spekulations-Blase schließlich platze, verloren die beteiligten öffentlichen Kassen ihre kompletten Einlagen, und Koch setzte sich mit einem gutgefüllten Bankkonto nach Namibia ab. Der Schaden wird auf mindestens 40 Millionen Euro beziffert. Andere Schätzungen gehen sogar von über 200 Millionen Euro aus.
Gegen den Strom

Land ohne Souveränität

Die BRD ist ein souveräner Staat zumindest seit der Wiedervereinigung. Wirklich? Im 2plus4-Vertrag wird die unveränderte Gültigkeit von besatzungsrechtlichen Regelungen des Überleitungsvertrags von 1950 festgeschrieben. Statt einer Verfassung haben wir unverändert ein Grundgesetz. Die UNO-Feindstaatenklauseln erlauben jederzeit ein militärisches Vorgehen gegen Deutschland. Wer also herrscht in/über Deutschland wirklich?
Gegen den Strom

Weltrevolution durch Weltkrieg

Der polnische Historiker Bogdan Musial, der einst mit einer ebenso mutigen wie scharfen Kritik an der umstrittenen Wehrmachtsausstellung hervortrat, der er zahlreiche Fehler und Fälschungen nachwies, nimmt anhand neuster Dokumente eine Neubewertung des Rußlandfeldzuges von 1941 vor.

Gegen den Strom

Ende der Gewissensfreiheit

Ronald Weckesser, Abgeordneter der Partei DIE LINKE. im sächsischen Landtag nahm sein Grundrecht, wonach "Abgeordnete nur ihrem Gewissen verantwortlich sind", wörtlich und muss nun dafür die Konsequenzen tragen.
Gegen den Strom

Südtirol - los von Rom

Dr. Eva Klotz, Abgeordnete im Bozener Landesparlament für das Bündnis SÜD-TIROLER FREIHEIT propagiert die Loslösung Südtirols von Italien. Die Teilung Tirols und die damit verbundene 'Annexion' Südtirols durch Italien so die südtiroler Rebellen - seien stets gegen die Prinzipien der Vernunft und Rechtschaffenheit erfolgt, vor allem aber gegen den erklärten Willen des Volkes.
Gegen den Strom

Eisenmangel

Eisenmangel ist die am meisten verbreitete Volkskrankheit der Menschheit. Fast jeder zweite Mensch ist heutzutage davon betroffen. Durch den Eisenmangel wird die Produktion des roten Blutfarbstoffes, des Hämoglobins, gestört, was zu Defiziten in der Sauerstoffversorgung des Körpers führt. Menschen mit einer Eisenmangelanämie fühlen sich oft müde und schlapp und neigen zu einer blassen Gesichtsfarbe.

Gegen den Strom

Deutsche Neurosen

Gerard Menuhin, Sohn des jüdischen Jahrhundertgeigers Yehudi Menuhin (1916-1999) und der Tänzerin Diana Rosamund Gould, selbst u .a. Filmproduzent bei United Artists und Autor, analysiert die Deutschen und ihre politischen Neurosen. Nicht nur in Israel hat er damit bereits heftige politische Kontroversen ausgelöst, auch, weil er gleichzeitig auf das Recht der Palästinenser auf einen eigenen Staat pocht.
Gegen den Strom

200 Jahre Burschenschaft

Den einen gelten sie als ewig gestrig und reaktionär, den anderen als freiheitlich und revolutionär. In Bezug auf die Deutschen Burschenschaft bleibt wohl niemand wohl wirklich neutral.
Gegen den Strom

RAF - lügt das BKA?

Am 7. April 1977 werden der damalige Generalbundesanwalt Siegfried Buback und zwei Begleiter von einem Kommando der RAF ermordet. Einen Tag später, am 8. April 1977, präsentiert das BKA drei dringend Tatverdächtige: Günter Sonnenberg, Christian Klar, Knut Folkerts.

Gegen den Strom

Kindesmissbrauch

Die jüngsten Fälle von Kindesmißbrauch in Österreich haben es wieder deutlich werden lassen: Kinder sind die schwächsten Glieder unserer Gesellschaft. Ohne eine Möglichkeit, sich in der Welt der Erwachsenen zur Wehr zu setzen und ohne wirkliche Lobby sind sie denen, die diese Lage ausnutzen wehrlos und oft über viele Jahre, ja Jahrzehnte ausgesetzt.
Gegen den Strom

Urzeitcode statt Gentechnik

Der weltweite Saatgutmarkt wird heute nach Belieben von Großkonzernen wie Monsanto oder Syngenta beherrscht. Die Agro-Giganten drängen scheinbar großzügig den Ärmsten der Welt ihr ertragreiches Gentechgetreide auf anfangs oft zu Spottpreisen. Seit jeher bewährte, einheimische Natursorten in Drittweltländern drohen auf diese Weise für immer verdrängt zu werden und auszusterben.
Gegen den Strom

Nürnberg als Maßstab?

Der neugewählte US-Präsident Obama bemühte im Zusammenhang mit der Strafverfolgung von Osama bin Laden den Vergleich zum Nürnberger Prozess, an dem sich ein Verfahren gegen bin Laden orientieren müsse. Ein glücklicher Vergleich? Nein, sagt Prof. Dr. Franz W. Seidler, Historiker an der Bundeswehrhochschule München.

Gegen den Strom

Staat als Hehler

Vor Gründung der DDR erfolgte in der damaligen Sowjetischen Besatzungszone durch die Sowjets eine Enteignung in großem Stil. 40 Jahre später bestand nach der Wende erstmals die Möglichkeit, diese Unrecht zu korrigieren.
Gegen den Strom

Klima-Lüge?

Klimakatastrophe, Erderwärmung, Treibhauseffekt Begriffe, die in aller Munde sind und von bevorstehenden, apokalyptischen Katastrophen künden. Der ehemalige ZDF-Meteorologe Dr. Wolfgang Thüne zieht gegen diese neue Ersatzreligion zu Felde.
Gegen den Strom

Bush und Blair vor Gericht?

Der ehemalige Burdavorstand Dr. Jürgen Todenhöfer erläutert Anlaß und Hintergründe seines offenen Briefs an den Präsidenten des Internationalen Strafgerichtshofes in Den Haag, in dem es heißt:

Gegen den Strom

Rußland - unsere Rettung?

Die Kaukasus-Krise wirft eine alte Frage auf: Wo steht Deutschland in der Welt? In diesem Fall konkret: Wie stehen wir zu Rußland? Der Historiker Prof. Dr. Grieser bezweifelt, dass wir uns dem "alten Freund" gegenüber angemessen verhalten.
Gegen den Strom

Globalisierung durch Kriege?

Der Wiener Historiker und Publizist Richard Melisch beschreibt die weltweite "Kriegstreiberei" der "Globalisierer" als Weg zu einer Weltregierung nach US-amerikanischem Vorbild.
Gegen den Strom

Kalifat oder Multikulti

Hizb-ut-Tahrir ist eine islamische, politische Partei, deren Ziel die Wiederaufnahme der islamischen Lebensweise in einem einheitlichen islamischen Staat ist. Dieser Staat, das Kalifat, soll die Heimat aller Moslems werden.

Gegen den Strom

Das Märchen vom Peak-Oil

1966 prognostizierten Experten, daß die weltweiten Ölreserven noch ca. 30 bis 40 Jahre reichen würden also bis 1996 bis maximal 2006. Die Fortsetzung dieses modernen Märchens ist die aktuelle Peak-Oil-Theorie, die wieder davon ausgeht, daß sich die Ölreserven nunmehr ihrem Ende zuneigen.
Gegen den Strom

EU-Diktatur durch Vertrag von Lissabon

Der Vertrag von Lissabon, der nach dem Scheitern der EU-Verfassung diese durch die Hintertüre wieder einführen soll und die EU-Bürokratie zu ganz erheblicher Macht verhilft (ein Ermächtigungsgesetz nannte ihn der parteilose Henry Nitzsche, MdB), ist trotz seiner Brisanz komplett unbekannt.
Gegen den Strom

Die Wahrheit über den RAF- Anschlag von Bad Kleinen

Seit dem Feuergefecht zwischen zwei Terroristen der RAF und der GSG-9 am 27. Juni 1993 gibt es die Legende vom angeblichen Polizeimord an dem RAF-Terroristen Wolfgang Grams. Eine Legende, auf die sich die Medien begierig stürzten und die weiterlebt, auch wenn sie längst widerlegt wurde.

Gegen den Strom

Verratene Wurzeln der 68er Studentenrevolte

Der ehemalige Berliner FU-Professor Bernd Rabehl war einer der engsten Weggefährten und Freunde Rudi Dutschkes. Wie er aus der DDR abgehauen und dem kommunistischen System entflohen prägten sie jenen antiimperialistischen (gegen die Herrschaftssysteme von USA und UdSSR gerichteten) Protest der Studentenbewegung.
Gegen den Strom

Kriegsverbrechen Uranmunition

Der Filmemacher Frieder Wagner hat mit seinem Film Der Arzt und die verstrahlten Kinder von Basra gegen ein Tabu verstoßen: Er durchbrach das Schweigen der Medien über die Folgen von Depleted Uranium, jener Uranmunition, die...
Gegen den Strom

stern-Skandal Hitler-Tagebücher

Nach 25 Jahren des Schweigens: Gerd Heidemann deckt den historischen und den juristischen Skandal um die gefälschten Hitler-Tagebücher des...

Gegen den Strom

Polit-Finanz-Sumpf NordLB

Von staatlich organisierter Kriminalität und einem handfesten Bankenskandal berichtet das ehemalige Mitglied des Vorstandes der Preussag AG, Prof. Dr. Hans-Joachim Selenz, der vor vielen Jahren sein Hut nehmen mußte, weil er sich als einziger Vorstand der Preussag weigerte, einen Geschäftsbericht zu unterschreiben, der Bilanzfälschungen enthielt.
Gegen den Strom

Erst Manhattan, dann Berlin

Wolfgang Eggert, der als "Kenner der Geheimdienstszene und radikalreligiöser Netzwerke" (Südwestpresse) gilt, beschäftigt sich nun seit 18 Jahren intensiv mit politischen Übergriffen von Geheimdiensten und apokalyptischen Sekten, eine Arbeit aus der heraus er das neue, wissenschaftliche Forschungsfeld der "Messianischen Geschichtsschreibung" entwickelte.
Gegen den Strom

Papst Pius XII. - Mörder oder Heiliger?

Alexander Graf Urechia ist ein profunder Kenner, wenn es um Papst Pius XII. geht. Letzterem wird seit Jahrzehnten vorgeworfen, er hätte die Nationalsozialisten geduldet und sei am Tod hunderttausender Verfolgter mitschuldig. Graf Urechia spricht von einer Diffamierungskampagne und...

Gegen den Strom

Die Evolutionslüge

Dr. Hans-Joachim Zillmer, Verfasser mehrerer Bestseller ("Darwins Irrtum", "Die Evolutionslüge" und des Films Kontra Evolution - Dinosaurier und Menschen lebten gemeinsam!") stellt im Gespräch mit Michael Vogt die Schulmeinung zur Evolutionsgeschichte in Frage.
Gegen den Strom

Der Euro - Fluch oder Segen?

Prof. Dr. Hankel Wirtschaftswissenschaftler und Währungsspezialist gewährt uns einen interessanten Blick hinter die Kulissen der Gemeinschaftswährung Euro und schildert unmissverständlich seine Haltung zur Situation an den internationalen Börsen.
Gegen den Strom

Die Lügen um 9/11

Michael Vogt im Gespräch mit Bundesminister a. D. Andreas von Bülow. Die zweite Folge der neuen secret.TV-Serie "Gegen den Strom" ist damit einem der brisantesten Themen unserer Zeit gewidmet.

Gegen den Strom

Alternative Krebstherapien

Barbara Thielmann ist Psychotherapeutin, Leiterin des CADUCEUM Forum für ganzheitliche Methodik in Hopfen am See und arbeitete lange nach Dr. Hamers Prinzipien der Neuen Medizin (inzwischen GNM Germanische Neue Medizin). Sie leitete selbst mehrere Jahre lang zwei...


secret.TV Über secret.TV   Downloads   Impressum   Datenschutz   Kontakt   AGBs   copyright 2006 - all rights reserved