Wendezeit 2012

Secret TV Archiv | Gegen den Strom

Der Autor, Wirtschafts- und Sozialwissenschaftler Dr. Peter Ruppel ist geübt darin, die zahllosen Aspekte der Maya-Kultur sowohl für Kenner dieser Epoche als auch für interessierte Laien abzuschlüsseln. So erläutert er gerne, wie der Kalender der Maya, der für das Jahr 2012 eine fundamentale Wende voraussagt, wirklich zu verstehen ist.
Im Vergleich zur abendländischen Astrologie ist der sogenannte Tzolkin-Kalender der Maya recht einfach aufgebaut und verleitet zu einer Nutzung als simples astrologisches Instrument. Dies sei zwar nicht gerade falsch, aber man verpasse mögliche Einsichten, die der Tzolkin bieten könnte, wenn man das kulturelle Umfeld und die Grundlagen, auf denen er aufbaut, nicht mit berücksichtigt. Im Gespräch mit Moderator Robert Stein setzt sich der Autor detailliert mit der Kultur der Maya auseinander. Sein interdisziplinärer Ansatz bietet dabei eine bemerkenswerte  Zusammenfassung der verschiedenen Forschungsansätze der letzten Jahre aus den Themenkreisen Geschichte, Ethnologie, Archäologie, Astronomie, Linguistik, Mathematik und Kalendermathematik. Ruppel  versucht so, das eigentliche Wissen der Maya und die Bedeutung für unsere heutige Zeit lebendig werden zu lassen.

Dr. Peter Ruppel studierte Betriebswirtschaft und promovierte in Sozialpsychologie. Seit über 30 Jahren beschäftig er sich intensiv mit Esoterik und studierte bei mehreren spirituellen Lehrern und Meistern. 2003 gründete er das Internet-Projekt STARservice,eine Datenbank für Veranstaltungen mit dem Thema Körper, Geist und Seele, und leitet dieses bis heute.

Filmlänge: ca. 45 Minuten

Anmerkung der Redaktion: Dieser Film war ursprünglich als Lehrarbeit für die Auszubildenden bei secret.TV gedacht. Da der Inhalt der Sendung aber wichtige Aspekte zur augenblicklich in der Öffentlichkeit intensiv aufgetragenen 2012-Diskussion beiträgt, haben wir uns trotz einiger technischer Mängel für eine Veröffentlichung des Film entschieden.